Aldi Matratze Test

Der Discounter Aldi bietet seinen Kunden zahlreiche Gegenstände des alltäglichen Lebens zum kleinen Preis an. Darunter sind auch immer wieder Matratzen für Kinder und Erwachsene. Doch welche Aldi-Modelle haben welche Eigenschaften zu bieten? Und was sagt Stiftung Warentest zu ausgewählten Modellen?

Gute Matratzen im Test

Testbericht zur Flextube Matratze

Hier finden Sie unseren Testbericht mit Bildern zur Aldi Kaltschaum-Matratze 7-Zonen mit Flextubes Kern, welche ab dem 29.1 in der Größe 140x200 cm für 149 Euro im Angebot ist.

Testbericht der Aldi Flextube Matratze lesen

Novitesse Taschenfederkernmatratze Test

Die Novitesse Taschenfederkernmatratze für Erwachsene misst 90 x 200 cm. Sie besitzt den Matratzen Härtegrad H3 (hart). Auf der Skala von Härtegrad H1 (weich) bis Härtegrad H4 (sehr hart) zählt das Modell damit zu den eher härteren und belastbareren Matratzen. Geeignet ist sie für Personen mit einem Körpergewicht von 80 bis 125 kg. Für die sehr guten Stützeigenschaften sorgen tonnenförmige Taschenfedern. Davon besitzt diese Matratze rund 400 Stück, die beim Aufliegen punktgenau nachgeben. Jede Feder wurde einzeln eingearbeitet.

Matratzenkern und -bezug sind mit einem 7-Komfort-Liegezonen-System ausgestattet. Der weiße Bezug lässt sich abnehmen und waschen. Auf beiden Seiten sorgt eine Komfortauflage für eine hohe Atmungsaktivität und eine optimale Anpassung an den Körper. Für Hygiene sorgt neben der Komfortauflage aber auch der Taschenfederkern. Denn er ist so konzipiert, dass die Luft hier optimal zirkuliert, damit aufgenommene Feuchtigkeit wieder an den Raum abgegeben wird. Bei diesem Prozess ist auch ein integriertes Klimaband beteiligt. So wird einer gesundheitsgefährender Schimmelbildung vorgebeugt.


Die besten Matratzen nach Größen


Dormia Qualitäts-Matratze supercomfort 140 Test

Die Qualitäts-Matratze von Dormia bietet Ihnen eine breite Liegefläche von 140x200 cm bei einer Höhe von rund 17 cm. Der Kern besteht aus Schaumstoff und Polyurethan. Es sind keine Liegezonen vorhanden. Der Kern der Matratze sorgt für einen optimalen und ergonomischen Komfort beim Liegen. Der Härtegrad ist mittelhart und liegt etwa zwischen H2 (mittel) und H3 (hart). Damit eignet sie sich besonders für Personen mit einem Körpergewicht zwischen 60 und 100 kg. Passend für das ganze Jahr hat das Modell eine Sommer- und eine Winterseite anzubieten. Zum Wenden sind insgesamt vier Haltegriffe angebracht. Die Matratze ist formstabil und atmungsaktiv. Der Bezug besteht aus Polyester und Baumwolle.

Testbericht der Aldi Flextube Matratze lesen

Matratzenarten im Test


Dormia Taschenfederkernmatratze Test

Die Dormia Taschenfederkernmatratze ist in zwei Größen erhältlich: 90 x 200 cm und 100 x 200 cm. Die Höhe beträgt jeweils 18 cm. Der Bezug besteht aus einem Gemisch von Baumwolle, Polyamid und Polyester. Er ist zusätzlich mit Haltegriffen ausgestattet. Der Bezug kann bis 40°C in der Maschine gewaschen werden. Die Dormia Taschenfederkernmatratze war im Jahr 2016 bei Aldi erhältlich.

Genau wie die Novitesse Taschenfederkernmatratze befindet sich in ihrem Inneren ein 7-Zonen-, beziehungsweise Taschenfederkern, der diverse Vorteile für den Schlafenden hat. Rund 400 Federn erhöhen den Schlafkomfort durch punktgenaue Elastizität der Matratze. Damit einher gehen eine hohe Atmungsaktivität und eine sehr gute Luftzirkulation. Auch der Härtegrad H3 (hart) stimmt bei den Modellen überein, was auch bei der Dormia Taschenfederkernmatratze zu einer hohen Belastbarkeit bis zu 125 kg Körpergewicht führt.


Novitesse Memopur 7-Zonen-Luxus-Wendematratze Test

Die Memopur 7-Zonen-Luxus-Wendematratze von Novitesse weist eine Liegefläche der Größe 90x200 cm auf bei einer Höhe von etwa 18 cm. Dieses Modell ist ebenfalls mit einem angenehmen 7-Zonen-Kern ausgestattet, der dem darauf liegenden Körper in eine optimale Schlafposition verhelfen kann. Er besteht aus drei Lagen, die an ein "Sandwich" erinnern: Kaltschaum, Polyurethanschaum und viscoelastischer Formschaum. Die Matratze ist auch für Lattenroste geeignet, die verstellbar sind.

Insgesamt betrachtet ist die Matratze eher weich. Sie besitzt den Härtegrad H2 (mittel). Das Modell war im Jahr 2016 beim Discounter Aldi Nord verfügbar. Die Matratze ist im Internet teilweise auch unter den Bezeichnungen Kalt­schaumzonen-Matratze oder 7-Zonen-Sand­wich-Matratze bekannt. Sie wiegt rund 11 kg und lässt sich leicht transportieren. Durch die vier angebrachten Handgriffe am 100%-Polyesterbezug fällt das regelmäßige Wenden, das das Modell erlaubt, leicht.

Testbericht der Aldi Flextube Matratze lesen

Novitesse Qualitäts-Matratze Maxicomfort 90 Test

Die Novitesse Qualitäts-Matratze Maxicomfort 90 ist eine Matratze aus Kaltschaum. Es handelt sich bei diesem Schaum genau genommen um das Material Polyureth­an. Die Liegefläche misst 90x200 cm. Dabei ist sie rund 15 cm hoch bei einem Gewicht von etwa 10 kg. Beim Kauf kommt die Matratze eingerollt in Folie. Dadurch muss sie sich wie andere gerollte Matratzen zunächst einmal einige Stunden - oder besser noch Tage - lang ausdehnen, bevor sie genutzt werden kann.

Das Modell besitzt laut Angaben einen Härtegrad von H2 (mittel), fällt aber in Tests deutlich härter aus. Der Bezug besteht vollständig aus Polyester. Dadurch ist er aber auch waschbar, und zwar bei 40°C in der Waschmaschine. Zwar kann die Matratze gewendet werden, doch muss dies ohne die Hilfe von Handgriffen geschehen, denn diese fehlen dem Modell. Ein Reißverschluss ermöglicht das Abnehmen des Bezuges. Die Novitesse Qualitäts-Matratze Maxicomfort 90 war im Jahr 2017 bei Aldi Nord im Sortiment.


Stiftung Warentest Testergebnisse der Aldi Matratzen

Folgende Aldi Matratzen hat sich die Stiftung Warentest angeschaut. Wir fassen die Resultate und Erkenntnisse übersichtlich zusammen.

Novitesse Qualitäts-Matratze Maxicomfort 90 Stiftung Warentest Ergebnis

Die Kaltschaummatratze Novitesse Qualitäts-Matratze Maxicomfort 90 eignet sich laut Stiftung Warentest vor allem für "Rückenschläfer und Leichtgewichte". Dabei sind Rückenschläfer aller Gewichtsklassen für dieses Modell geeignet. Wer gern auf der Seite schläft, sollte nur dann zu diesem Modell greifen, wenn er eher wenig wiegt. Denn die Matratze gibt sonst an wichtigen Stellen, zum Beispiel im Schulterbereich, nicht ausreichend nach. Die Matratze zeigte sich im Test als robust genug, um zehn Jahre in Gebrauch zu bleiben, wobei bei schweren Personen die Liegequalität etwas nachlässt. Die Stiftung bemängelt ansonsten nur, dass der waschbare Bezug etwas groß für eine gewöhnliche Waschmaschine geraten ist. Da die Matratze sehr günstig ist,

Aldi Nord Kindermatratze Stiftung Warentest Ergebnis

Die Kindermatratze von Aldi Nord wird von der Stiftung Warentest als "gut" eingeordnet. Die Stiftung lobt den harten Schaumstoffkern, da er deshalb eine hohe Stabilität bietet, die gerade in Kinderbetten wichtig ist. Insbesondere an den Rändern der Liegefläche führt dies zu einer höheren Stabilität. Laut Walztest lässt sich die Babymatratze auch nach fünf Jahren Dauerbelastung noch nutzen, nur wird sie im Laufe der Zeit etwas weicher. Das größte Manko ist ein unangenehmer Geruch beim Auspacken. Doch die Stiftung betont, dass dies normal und unschädlich für das Kind oder Baby sei und der Geruch innerhalb weniger Tage verfliegt.

Novitesse Taschenfederkernmatratze Stiftung Warentest Ergebnis

Beim Test der Novitesse Taschenfederkernmatratze von Stiftung Warentest stellte sich heraus, dass die Matratze etwas weicher war, als der Hersteller verspricht. Dennoch bescheinigt die Stiftung dem Modell eine gute Eignung hauptsächlich für Rückenschläfer. Außerdem hat der Test nachgewiesen, dass die Matratze von Novitesse lange haltbar ist. Als Nachteil wurde neben dem abweichenden Härtegrad nur ein unangenehmer Geruch festgehalten, der allerdings innerhalb weniger Tage nach dem Auspacken verfliegt und für viele Matratzen normal ist. Das Modell im Test ist nicht mit Schadstoffen belastet.

Novitesse Memopur 7-Zonen-Luxus-Wendematratze Stiftung Warentest Ergebnis

Die Stiftung Warentest empfiehlt die Novitesse Memopur 7-Zonen-Luxus-Wendematratze hauptsächlich den Rückenschläfern aller Gewichtsklassen und leichten Seitenschläfern. Schwere Seitenschläfer werden mit diesem Modell überhaupt nicht glücklich, da die Matratze den Körper zu tief einsinken lassen würde. Laut Testergebnissen kann die Matratze zehn Jahre in Dauergebrauch fast unbeschadet überstehen. Im Vergleich zu anderen Kaltschaummatratzen kommt dieses Modell zudem besser mit Wärme und Feuchtigkeit zurecht. Die Stiftung lobt die stabilen Griffe und die verhältnismäßig einfache Waschbarkeit des Bezugs.

Das aktuelle Modell "dormia 7-Zonen Kaltschaummatratze mit „Flextubes-Kern“ vom 22.1 in 90x200 und 100x200 liegt seit dem 22.1 zum Test vor.

ACHTUNG: Ab dem 29.1 bietet Aldi die dormia 7-Zonen Kaltschaummatratze mit „Flextubes-Kern“ in 140x200 cm für 149 Euro an.

Testbericht der Aldi Flextube Matratze lesen

Weitere Matratzenhersteller im Test:

Weitere Testberichte & Ratgeber

      Matratzen.info Testberichte