Welcher Topper ist für ein Boxspringbett der beste?

Der Topper gehört mittlerweile in vielen Schlafzimmern, ebenso wie Bett und Matratze, zur Grundausstattung. Insbesondere den Boxspringbetten verdanken sie ihre steigende Popularität. Da sorgen sie dafür, dass die einheitliche Optik des majestätischen Betts gewahrt wird, während die Matratze zugleich von einem weiteren Schutzelement profitiert. Der empfundene Komfort beim Schlafen kann sich durch den Matratzen Topper ebenfalls signifikant verbessern.

Gel-Schaum Topper für Boxspringbett

Gelschaum Kern

So sieht Gelschaum aus

Die Gel-Schaum Topper sind eine Marktneuheit. Sie bestehen aus einem Spezial Schaum, der eine offene Zellstruktur hat. Damit stellen sie zugleich eine Weiterentwicklung der Gel-Matratzen dar, die sich wenig bis gar nicht am Markt durchsetzen konnten. Bei einem Topper kann das Material die eigenen Stärken aber voll und ganz ausspielen, was sich an den zahlreichen Vorteilen zeigt, die sich abseits der gewöhnlichen Vorzüge eines Toppers ergeben.

Die Vorteile von Gel-Schaum Toppern sind:

  • das Material reagiert sowohl auf Druck als auch auf Temperaturschwankungen
  • dadurch entsteht eine sehr hohe Punktelastizität
  • eignet sich für alle Schlafpositionen
  • offene Zellstruktur sorgt dafür, dass eine optimale Temperierung gewährleistet ist und außerdem konsequent Luftfeuchtigkeit abgeführt wird

Für Menschen, denen im Bett schneller warm wird und die deshalb eher schwitzen, sind die Gel-Schaum Topper daher eine gute Wahl. Außerdem kommen sie, weil sie einen robusten Halt und eine hohe Punktelastizität bieten, für Bauchschläfer und Menschen mit orthopädischen Problemen in Frage. Sie sollen zudem die Durchblutung fördern, was sie zur attraktiven Wahl für Senioren avancieren lässt. Sie sind zudem ideal für Allergiker, wenn der Bezug abnehm- und waschbar ist. Außerdem wird Milben und Co. durch die ständige Abfuhr von Luftfeuchtigkeit und Wärme kein Nährboden geliefert.

Von Nachteilen sind Gel-Schaum Topper nicht befreit, wobei diese auch individuellen Umständen geschuldet sind. Durch die zelloffene Struktur entsteht beispielsweise kaum Eigenwärme. Für Frostbeulen sind diese daher nicht zwingend geeignet. Menschen mit einem sehr hohen Gewicht, die zudem auf den Bauch schlafen, finden mitunter ebenfalls im weiteren Verlauf dieses Artikels bessere Alternativen für sich. Zugleich sind hochwertige Gel-Topper meist mit höheren Kosten als vergleichbare Äquivalente verbunden.


Empfehlung: Meos Gel-Schaum Topper

Meos Gel Topper

Meos Gel Topper

Erst in den Wintermonaten 2018 erschienen, vereint der Meos Gel-Schaum Matratzen Topper zahlreiche positive Eigenschaften. So unter anderem seine Gesamthöhe von 6 cm, mit einem stattlichen Kern von 4 cm. Gepaart mit dem Raumgewicht von 50 kg/m³ ergibt sich ein robuster Topper, der ein festes und doch bequemes Liegegefühl in allen Schlafpositionen unterstützt. Der Meos Gel-Schaum Topper wird in Deutschland hergestellt und konnte sich bereits kurz nach seiner Markteinführung zum echten Verkaufsschlager entwickeln. Er trägt zudem das Öko-Tex 100 Standard Siegel, ist also zu 100% schadstofffrei.

Hinsichtlich seiner Festigkeit ist er am ehesten mit Härtegrad 2 Matratzen vergleichbar, genaue Härtegrade werden bei Toppern aber nicht angegeben. Der Bezug kann bei Verunreinigungen abgezogen und bei 60°C in der Waschmaschine gewaschen werden. Für Allergiker ist dieser Topper daher ebenso eine Alternative, zumal der Gel-Schaum sowieso als sehr gute Wahl im Kampf gegen Milben und Co. bekannt ist. Bei einer als zu hart empfundenen Matratze kann der Topper dafür sorgen, dass diese weicher wahrgenommen wird.

Zudem wird er als orthopädischer Topper erachtet, kommt folglich für Menschen mit andauernden Rückenschmerzen und/oder Verspannungen ebenso in Frage. Er besitzt eine konkrete Eignung für Boxspringbetten und kann mit jeder beliebigen Matratze kombiniert werden.


Visco Topper für Boxspringbett

Viscoelastischer Schaum reagiert auf eingehende Wärme, ist punkt- und druckelastisch gleichermaßen. Oftmals noch als "Memory Foam" oder "Gedächtnis-Schaum" bezeichnet, ist das Material in der Lage sich an Gewicht, Statur und Schlafposition anzupassen und sich zugleich an diese zu "erinnern". Durch Körperwärme wird die Elastizität des Materials gesteigert, es stellt sich daher ein weiches und komfortables Schlafgefühl ein. Dadurch ist es insbesondere für Rücken- und speziell Seitenschläfer eine Überlegung wert. Da Viscoschaum auf Wärme reagiert, bilden sich keine Kuhlen heraus. Mit Abkühlen des Materials gewinnt der Visco Topper seine ursprüngliche Form zurück.

Vorteile, die auf das Visco-Material zurückzuführen sind:

  • sehr gute Druckentlastung
  • speichert Wärme und reagiert mit selbiger
  • keine Kuhlenbildung
  • Material ist lautlos in seiner Anpassung

Aus den Vorteilen ergibt sich eine Eignung für Menschen:

  • die eher unruhig schlafen
  • die im Bett schnell frieren und von der gespeicherten Wärme profitieren
  • auf dem Rücken oder auf der Seite schlafen
  • die gern weich liegen (und damit eventuell auch eine als zu hart empfundene Matratze weicher machen möchten)

Nachteile gibt es aber dennoch. Bauchschläfer sinken in Visco-Schaum meist zu stark ein, außerdem ist das Material nicht für in der Nacht stark schwitzende Menschen geeignet. Die Anpassung an die Körperform erfolgt zudem eher zögerlich.


Kaltschaum Topper für Boxspringbett

Kaltschaum ist offenporig strukturiert, wodurch das Material sowohl Feuchtigkeit als auch Wärme zuverlässig abtransportiert. Außerdem kann es sich flexibel anpassen und eine hohe Druckentlastung gewährleisten. Bezeichnend für Kaltschaum Topper ist zudem die für gewöhnlich hohe Stauchhärte, die dadurch führt, dass der Topper insgesamt fester wird - dazu später bei der Eignung mehr. Bei Kaltschaum kommt es zudem zu einer imminenten Anpassung an die Schlafposition, anders als beim Visco-Schaum, wo diese verzögert stattfindet.

Die Vorteile von Kaltschaum Toppern lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • dank offenporigem Material eine sehr gute Abfuhr von Feuchtigkeit und Wärme
  • ein eher festes Schlafgefühl, was vielen Menschen zusagt
  • passt sich blitzschnell an die Schlafposition und das verteilte Gewicht an
  • Kaltschaum lässt sich sehr gut zonieren, daher gibt es beispielsweise auch 7-Zonen-Kaltschaum Topper
  • Material ist lautlos

Nachteile lassen sich gegensätzlich zu den Vorzügen herausarbeiten. Die Abfuhr von Wärme sagt Menschen zu, die schnell schwitzen oder denen unter der Bettdecke schneller warm wird. Für Frostbeulen ist dieses Material indes aber nicht geeignet, dann könnte man im Winter eher frösteln. Außerdem ist das feste Liegegefühl für manche Menschen super, andere empfinden es als unangenehm und wünschen sich eine weichere Alternative. Zudem sind hochwertige Kaltschaumtopper auch nicht unbedingt preisgünstig.

Eine Eignung ergibt sich daher vor allem für schnell schwitzende Menschen, für Bauchschläfer und für alle, die ein festes Liegegefühl bevorzugen oder sehr unruhig schlafen. Weniger geeignet ist das Material für Seitenschläfer, da die hohe Festigkeit zu unangenehmem Druck auf der Schulter führen könnte. Auch Frostbeulen sind mit Kaltschaum nicht gut beraten, denn sie würden noch schneller frieren.


Die Vorteile eines Toppers bei einem Boxspringbett

Üblicherweise sind Boxspringbetten so gestaltet, dass sowohl die Box mit den Federn als auch die Matratze mit einem Bezug überzogen werden, wodurch sie eine einheitliche Optik erhalten. Auf dem Topper wird hingegen das Bettlaken gezogen - wodurch die wuchtige, erhabene Optik vom Bett insgesamt erhalten bleibt. Zugleich lassen sich vor allem Spannbettlaken so einfacher beziehen.

Der Topper schützt außerdem die Matratze vor Verunreinigungen, insbesondere Schweiß. Selbiger hinterlässt auf der Matratze schnell unschöne gelbe Flecken, die stattdessen der weitaus günstigere Topper auffängt. Selbiges gilt für alle, die gern auch einmal ihr Frühstück oder Abendessen im Bett zu sich nehmen. Besitzt der Topper einen abnehmbaren und waschbaren Bezug, kann das zum Vorteil für Hausstauballergiker werden. Selbst wenn der Matratzenbezug abnehmbar ist, passt dieser für gewöhnlich in keine gängigen Waschmaschinen.

Zuletzt spielen Komfort und Liegeeigenschaften eine Schlüsselrolle. Beides wird durch den Topper verbessert, sofern es sich um ein hochwertiges und zu den eigenen Ansprüchen passendes Modell handelt. Außerdem wird der Einstieg in das Bett etwas erhöht, was speziell beim Boxspringbett, was sowieso schon hoch angelegt ist, jedoch eine untergeordnete Rolle einnimmt. Es gibt, wie auch bei den Matratzen, unterschiedliche Topper aus verschiedenen Materialien mit jeweils anderen Eigenschaften. Deshalb ist es wichtig, tatsächlich den "passenden" Topper zu wählen.


 

Fazit:

Welcher der beste Topper ist, ist maßgeblich von den persönlichen Umständen abhängig.

Auf Boxspringbetten ist ein Topper stets eine gute Wahl. Der bewahrt die Matratze vor Schmutz, sichert die schicke Optik des Boxspringbetts und erleichtert das Beziehen neuer Laken. Welcher Topper hingegen genau angeschafft wird, ist maßgeblich von den persönlichen Umständen abhängig. Es gehört auch immer eine gute Matratze zum Gesamtbild.

Hier spielen Faktoren wie das eigene Temperaturempfinden, die Schlafposition und ob ein unruhiger oder ruhiger Schlaf vorliegt eine große Rolle. Wer vorwiegend auf dem Bauch schläft und schnell friert, muss zu einem anderen Topper greifen als jemand, der vorzugsweise auf der Seite schläft und schnell schwitzt. Deshalb ist es umso wichtiger, vor dem Kauf die unterschiedlichen Materialien zu vergleichen.

Abseits davon muss man sich jedoch nicht "nur" für ein passendes Material, sondern auch für eine hohe Qualität entscheiden. Siegel wie Öko-Tex Standard 100 helfen dabei, aber auch Angaben zum Raumgewicht sind wertvolle Indikatoren, die die Qualität des Toppers bescheinigen. Zur Erinnerung: Je höher das Raumgewicht, desto hochwertiger ist auch der Topper anzusehen. Der Bezug solcher Topper sollte indes immer waschbar sein, einerseits aus hygienischen Gründen, aber auch um mögliche Verunreinigungen loszuwerden, ohne den Topper komplett ersetzen zu müssen.

      Matratzen.info Testberichte