Matratze 100x200 cm Test (H2, H3 & H4)

Die Matratze mit 100x200 cm ist eine der beliebtesten Matratze für Singles und Einzelschläfer. Kein Wunder: Sie bietet für Menschen einer jeden Körpergröße ausreichend Platz. Kunden profitieren von einem hohen Schlafkomfort und ausreichend Platz. Im Vergleich zu der kleineren 80x200 cm Matratze bietet die 100x200 cm Matratze etwas mehr Platz. Der grundlegende Vorteil der Ausmaße 100x200 cm liegt darin, dass es sich um eine Standard-Matratze handelt. Diese erhalten Sie bei jedem Hersteller, weshalb sie in nahezu jedes Bettgestell passt.

Matratze 100x200 cm Empfehlungen


Kaltschaummatratze in 100x200

Kaltschaummatratzen überzeugen durch ein moderates Preis-Leistungsverhältnis und einen hochwertigen Liegekomfort. Kaltschaummatratzen basieren auf Kaltschaum: Einem Polyurethan, das aus Isocyanat und Polyol besteht. Der Schaum entsteht durch eine chemische Reaktion der beiden Komponenten. Er härtet bei niedrigen Temperaturen aus. Beim Herstellungsprozess ist keine Zufuhr von Wärme notwendig - deshalb trägt der Schaum den Namen "Kaltschaum". Kaltschaummatratzen in 100x200 cm bestehen aus Einzelteilen oder einem Stück, das aus einem Materialblock geschnitten wurde.

Vor- und Nachteile von Kaltschaummatratzen

Kaltschaummatratzen bieten den Vorteil, dass sie sich perfekt an den menschlichen Körper und das vorhandene Lattenrost anpassen. Außerdem weisen sie eine hochwertige Punktelastizität auf. Allergiker und empfindliche Menschen profitieren von Kaltschaummatratzen: Die Produktion erfolgt nach dem Ökotex Standard 100. Bei richtiger Pflege (Lüften & Wenden) hält sich der Milbenbefall in Grenzen. Ein deutlicher Vorteil liegt in dem geringen Gewicht, das den Transport extrem erleichtert. Die Matratzen nehmen beim Knicken keinen Schaden. Partner profitieren von einer hohen Flexibilität: Kaltschaummatratzen sind in allen nur erdenklichen Härtegraden, Kernen, Höhen und Größen lieferbar. Kaltschaummatratzen in 100x200 cm verfügen über Liegezonen. Körperpartien wie Becken und Schulter sinken in der Matratze ein, während ein Hohlkreuz optimal gestützt wird. Einer der Nachteile von Kaltschaummatratzen liegt darin, dass es schnell warm wird. Kaltschläfer sollten deshalb auf andere Matratzenarten zurückgreifen.


Federkernmatratze in 100x200 cm

Eine Federkernmatratze besteht aus dem namensgebenden Federkern. Dieser basiert auf stabilen Metall- oder Stahlfedern. Die Federn sind mit Stoff umhüllt und sorgen für eine weiche Dämpfung. Die Federkernmatratze in 100x200 cm überzeugt durch eine gute Punktelastizität und ein bequemes Liegen.

Vor- und Nachteile von Federkernmatratzen

Die Federkernmatratze in 100x200 Zentimeter bietet ein hervorragendes Bettklima. Dafür sorgt die Luft, die im Inneren zwischen den Federn zirkuliert. Dies verhindert eine Schimmelbildung durch die Absonderung von nächtlichem Schweiß. Der kühlende Effekt der Luftzirkulation erweist sich als sehr vorteilhaft. Allerdings sind nicht alle Lattenroste mit dem starren Aufbau der Matratze kompatibel. Die Federkernmatratze 100x200 cm ist der wohl bekannteste Matratzentyp. Die Lebensdauer ist trotz sehr günstiger Kosten sehr hoch. Federkernmatratzen sind extrem stabil und liegen auch bei täglichem Gebrauch nicht durch. Sie eignen sich insbesondere für Personen mit einem hohen Körpergewicht und einem unruhigen Schlaf. Personen, die gerne auf einer harten Unterlage nächtigen, schätzen Federkernmatratzen. Einer der Nachteile von Federkernmatratzen liegt in ihrem hohen Eigengewicht. Dieses ist von Nachteil, wenn die Federkernmatratze aus dem Keller ins Gästezimmer zu tragen ist. Für Allergiker eignen sich Federkernmatratzen weniger gut. In ihnen nisten sich Hausstaubmilben und Hautschuppen besonders gut ein. Kleinkinder und pflegebedürftige Personen sollten nicht auf Federkernmatratzen zurückgreifen - diese saugen nämlich schnell Flüssigkeiten und Feuchtigkeit auf.


Latexmatratze im Test

Latexmatratzen liegen im Trend. Ihre Produktion erfolgte ursprünglich aus der Milch von Gummibäumen. Mittlerweile bestehen sie aus Synthese-Latex, der - je nach Qualität - mit natürlichem Latex vermischt ist. Die Produktion von Latexmatratzen erfolgt durch die sogenannte Vulkanisation.

Vor- und Nachteile von Latexmatratzen 100x200 cm

Latexmatratzen erfreuen sich bei Allergikern einer hohen Beliebtheit. Hausstaubmilben haben auf Latexmatratzen nahezu keine Überlebenschance. Einer der Nachteile von Latexmatratzen liegt darin, dass es Latex-Allergiker gibt. Dieser Punkt ist vor einer Anschaffung zu klären. Das Tragen von Latex-Handschuhen reicht als Test aus. Latexmatratzen sind extrem hygienisch, da sie Feuchtigkeit abweisen. Dafür müssen Eigentümer trotz einer geringfügig höheren Lebensdauer mit hohen Anschaffungskosten rechnen. Dafür lassen sich Latexmatratzen sehr einfach reinigen.


Visco Matratze 100x200 cm

Eine Visco-Schaummatratze besteht aus einem thermoplastischen Schaumstoff. Dieser passt sich der Körperform an und wird daher auch als Gedächtnis-Schaum bzw. Memory Foam bezeichnet. Die Visco Matratze in 100x200 Zentimeter stützt den menschlichen Körper druckfrei ab und sorgt für ein schwereloses Liegegefühl.

Vor- und Nachteile der Visco Matratze

Die Anpassungsfähigkeit des Visco-Schaums hängt von der Temperatur der Matratze ab: Je wärmer sie ist, desto weicher wird sie. Der "Schwerelos-Effekt" entsteht also erst nach Aufwärmung durch den Körper. Leider sinken Bauchschläfer zu tief ein und werden nicht ausreichend abgestützt. Allergiker und Asthmatiker profitieren von der Visco-Matratze in 100x200 cm - sie bietet keinen Nährboden für Bakterien und Hausstaubmilben. Personen mit Rückenschmerzen, Durchblutungsstörungen, Gelenkbeschwerden und Verspannungen schlafen auf einer Visco-Matratze besonders gut.


Worauf beim Kauf achten?

Beim Kauf einer Matratze sind einige Besonderheiten zu beachten:

  • Bin ich Allergiker? Matratzen, die Feuchtigkeit aufnehmen und anschließend ausdünsten, bieten sehr oft einen Nährboden für Hausstaubmilben.
  • Ist die Matratze für mein Körpergewicht geeignet oder sinke ich zu tief ein? Die Matratze muss an das Körpergewicht angepasst sein.
  • Wie hoch ist die Lebensdauer der Matratze in 200x100 cm? Nutze ich sie nur gelegentlich im Gästezimmer oder jeden Tag?


Für wen ist eine 100x200 Matratze geeignet?

Die 100x200 cm Matratze eignet sich für Singles und Einzelschläfer. Sie bietet für ein Paar zu wenig Platz, ist für eine einzelne Person aber vollkommen ausreichend. Sie ist die perfekte Matratze für Gästezimmer, in denen üblicherweise nur eine Person nächtigt. Die Matratze in 100x200 cm bietet einen angenehmen Schlafkomfort und gehört zu den am häufigsten verkauften Matratzen in Deutschland.


Warum macht ein 100x200 cm Matratzen Topper Sinn?

Der grundlegende Vorteil eines 100x200 cm Matratzen Toppers liegt in seiner Verwendung als Ritzenfüller. Matratzen sind zu Beginn manchmal etwas zu hart. Durch einen Matratzen Topper lassen sie sich etwas weicher machen. Dies fördert einen angenehmen Schlaf und ein komfortables Liegegefühl. Matratzen Topper sind extrem kostengünstig und überzeugen durch ein optimales Preis-Leistungsverhältnis. Deshalb sollten sie bei keiner Matratze fehlen und auch im Gästezimmer vorhanden sein.


Weitere Matratzengrößen im Test

Weitere Testberichte & Ratgeber