Matratze 180x200 cm Test (H2, H3 & H4)

Die richtige Matratze ist ein wichtiger Faktor für gesunden und erholsamen Schlaf. Beim Kauf spielt neben Qualität und Beschaffenheit auch die Größe eine wichtige Rolle. Paare stehen häufig vor der Wahl, ob zwei einzelne Exemplare oder eine komfortable Paarmatratze in der Größe 180x200 cm angeschafft werden soll.

Matratze 180x200 cm Empfehlungen

Matratzen Bestseller bei Amazon ansehen

Verschiedene Matratzenarten in 180x200 cm

Bei der Suche nach einer 180x200 cm großen Matratze werden Verbraucher mit unterschiedlichen Matratzenarten konfrontiert. Welche Variante empfehlenswert ist, hängt von unterschiedlichen Kriterien wie persönlicher Vorliebe, bevorzugter Schlafposition und dem individuellen Schlafverhalten ab.


Federkernmatratze in 180x200

Der Matratzenkern von Federkernmatratzen besteht aus einer Vielzahl von metallischen Federn, die durch eine Schaumstoffschicht gepolstert werden. Zum Schutz befindet sich zwischen diesen beiden Ebenen eine Zwischenschicht aus Vlies oder Filz. Je nach Preisklasse werden für den Bezug unterschiedliche Stoffe verwendet, die Auswahl reicht von Baumwolle bis zu edlem Rosshaar. Es gibt drei Modellvarianten:

Im Gegensatz zur einfachen Bonnell-Federkernmatratze sind bei der Taschenfederkernmatratze die Metallfedern einzeln in Stofftaschen eingenäht. Dies soll eine Geräuschentwicklung durch quietschende Federn unterbinden und bietet gleichzeitig eine bessere Punktelastizität. Die Tonnentaschenfederkernmatratze ist ähnlich aufgebaut, besitzt jedoch speziell entwickelte Stahlfedern, die eine bauchige Form besitzen. Dies ermöglicht eine bessere Elastizität und verbessert die Anpassungsfähigkeit der Matratze.

Vorteile der Federkernmatratze
  • vergleichsweise günstige Preise
  • robust und langlebig, behält lange ihre Ursprungsform
  • Bauch- und Rückenschläfer profitieren von optimaler Stützkraft
  • orthopädisch gesunde Körperhaltung wird gefördert
  • geringe Wärmeisolation = ideal für Menschen, die stark schwitzen
  • gute Atmungsaktivität, unterstützt ein gesundes Schlafklima

Nachteile der Federkernmatratze
  • günstige Federkernmatratzen besitzen meist weniger Federn und neigen zu Kuhlenbildung
  • bei billigen Modellen können die Federn nach einiger Zeit quietschen
  • einfache Federkernmatratzen = nahezu keine oder nur eine geringe Punktelastizität
  • meist vergleichsweise hohes Eigengewicht


Latexmatratze im Test

Der Kern von Latexmatratzen besteht aus Latex und besitzt zahlreiche Kanäle, die eine optimale Belüftung begünstigen. Naturlatex wird durch Vulkanisierung aus dem Saft des Kautschukbaumes hergestellt und für die Produktion von synthetischem Latex wird Erdöl verwendet. Die Bezeichnung Naturlatexmatratze darf nur dann verwendet werden, wenn für die Herstellung des Matratzenkerns keine synthetischen Stoffe verwendet werden. Für den Matratzenbezug wird meist Schurwolle, Baumwolle oder Tencel (Lyocell) verwendet, da diese Materialien die im Schlaf abgegebene Feuchtigkeit absorbieren können und somit das Schlafklima verbessern.

Vorteile der Latexmatratze
  • optimale Anpassung an Körperkonturen und Lattenrost
  • auch für verstellbare Lattenroste geeignet
  • empfehlenswert für Hausstaub-Allergiker (nahezu keine Probleme mit Hausstaub)
  • sehr langlebig
  • frei von Geräuschen (keine quietschenden Federn)
  • für alle Schlafpositionen geeignet
  • schnelle Anpassung bei Wechsel der Liegeposition

Nachteile der Latexmatratze
  • meist teurer als günstige Federkernmatratzen
  • hohes Eigengewicht
  • nicht geeignet für Menschen, die in der Nacht stark schwitzen


Visco Matratze im Vergleich

Der Kern einer Visco Matratze besteht in der Regel aus Kaltschaum, da dieser ein tieferes Einsinken verhindert und für zusätzliche Stabilität sorgt. Reiner Viscoschaum (oder Memory-Foam) reagiert sehr sensibel auf Gewicht und Körperwärme der schlafenden Person und passt sich genau an die Körperkonturen an. Ursprünglich wurde das Material von der NASA entwickelt und diente zum Ausgleich des Drucks, der beim Start der Rakete auf die Astronauten einwirkt. Bei Entlastung kehrt das Material allmählich in seine ursprüngliche Form zurück. Der Matratzenkern ist von einer Schicht aus Viscoschaum umgeben, die der Druckentlastung dient und einseitig oder beidseitig aufgebracht sein kann.

Vorteile der Visco Matratze
  • ideal geeignet für Allergiker
  • empfehlenswert bei Rückenbeschwerden und orthopädischen Problemen
  • für alle Schlafpositionen geeignet
  • lange Haltbarkeit
  • optimale Anpassung an Körperkonturen
  • keine störenden Geräusche (keine quietschenden Federn)
  • hohe Punktelastizität

Nachteile der Visco Matratze


180x200 cm Kaltschaummatratze Test

Kern einer 180x200 Kaltschaummatratze

Eine Kaltschaumatratze besitzt eine gute Anpassungsfähigkeit und fördert ein hygienisches Schlafklima. Der Matratzenkern besteht aus Kaltschaum, der durch das Aufschäumen von synthetischem Polyurethan erfolgt und bei niedrigen Temperaturen aushärtet. Dieser Kern ist von mehreren Schichten aus Schaumstoff umgeben, zwischen denen sich Luftkammern und Luftkanäle befinden. Für den Matratzenbezug werden in der Regel ökologische Materialien wie Rosshaar oder Schurwolle verwendet.

Vorteile der Kaltschaummatratze
  • ideal für unruhige Schläfer
  • geeignet für alle Schlafpositionen
  • hervorragende Wärmeisolation
  • ideal geeignet für kälteempfindliche Menschen
  • lange Haltbarkeit
  • gutes Federungsverhalten (keine Liegemulden)
  • waschbarer Matratzenbezug, geeignet für Allergiker
  • geringes Eigengewicht
  • optimale Luftzirkulation, hygienisches Schlafklima

Nachteile der Kaltschaummatratze

  • bei neuen Kaltschaummatratzen können chemische Gerüche auftreten
  • nicht geeignet für Menschen, die in der Nacht stark schwitzen
  • für Personen mit hohem Körpergewicht weniger empfehlenswert
  • höheres Brandrisiko


Der richtige Härtegrad für 180x200 Matratzen

Beim Kauf einer 180x200 cm Matratze können Verbraucher aus verschiedenen Modellen mit unterschiedlichen Härtegraden wählen. Der Härtegrad zeigt an, wie weich oder hart die Matratze ist. Einheitlich geregelte Standards gibt es nicht, meist unterscheiden die Hersteller vier verschiedene Abstufungen. Es gibt jedoch auch Anbieter die drei oder sogar fünf Kategorien führen. Als grobe Orientierung für den Kauf einer Matratze von 180x200 cm Größe können nachfolgende Angaben dienen:

  • H1 = bis 60 kg Körpergewicht
  • H2 = von 60 kg bis 80 kg
  • H3 = von 80 bis 100 kg
  • H4 = mehr als 100 kg

Matratzen Härtegrade Übersicht

Matratzen Härtegrade Übersicht


Wichtige Kriterien für den Kauf einer 180x200 cm großen Matratze

Neben dem Härtegrad und der Matratzenart sind beim Kauf einer Matratze mit einer Größe von 180x200 cm noch weitere Faktoren entscheidend:

  • Ist die Matratze für einen oder für zwei Schläfer gedacht?
  • Welche Liegeposition wird bevorzugt?
  • Liegen gesundheitliche Probleme (Allergien, Rückenschmerzen, etc.) vor?
  • Unruhiger Schläfer, Frostbeule oder starker Schwitzer?

Generell sollten Verbraucher auf eine gute Qualität achten, damit die 180x200 cm große Matratze auch mit einer möglichst langen Haltbarkeit überzeugen kann. Dies ist einer der wichtigsten Punkte, der jedoch von vielen Menschen bei der Jagd nach Härtegraden, Zonen und Hightech-Materialien häufig vergessen wird. So ist beispielsweise bei einer Kaltschaummatratze ein hohes Raumgewicht ein wichtiger Hinweis auf gute Qualität. Personen mit gesundheitlichen Problemen sollten sich vor dem Kauf genau informieren, ob sich die gewählte Matratze positiv auf die Nachtruhe auswirkt.


Für wen ist eine 180x200 cm große Matratze geeignet?

Meist wird eine Matratze der Größe 180x200 cm von Paaren gekauft, die in Zukunft auf die Besucherritze verzichten müssen. Allerdings ist die Nutzung einer durchgehenden Partnermatratze nicht in jedem Fall empfehlenswert. Insbesondere dann nicht, wenn es im Hinblick auf das jeweilige Körpergewicht sehr große Unterschiede gibt. Hier kann beispielsweise die Entscheidung für einen bestimmten Härtegrad für einen der Partner durchaus nachteilig sein. Auch unterschiedliche Schlafgewohnheiten und ein abweichendes Kälte- und/oder Wärmeempfinden können auf Dauer problematisch sein. Insbesondere dann, wenn einer der Partner nachts stark schwitzt und neben ihm eine Frostbeule liegt. Wenn jedoch bei Schlafposition, Schlafverhalten und Körpergewicht keine großen Unterschiede bestehen, spricht nichts gegen eine komfortable Partnermatratze.


180x200 cm Matratzen Topper

Nicht immer finden sich zwei Schläfer mit gleichen Schlafgewohnheiten als Paar wieder. Wie bereits im vorherigen Kapitel dargelegt wird, kann bei großen Diskrepanzen durchaus der Kauf von zwei einzelnen Matratzen sinnvoll sein. Dies ist insbesondere dann sehr empfehlenswert, wenn unterschiedliche Härtegrade erforderlich sind. Der Nachteil dieser Variante ist jedoch die unerwünschte Besucherritze. Hier kann ein durchgehender Matratzen Topper mit einer Größe von 180x200 cm ein idealer Kompromiss sein. Jeder Schläfer nutzt die Vorteile der ideal passenden Matratze und dennoch stört nicht die gefürchtete Besucherritze. Ein weiterer Vorteil der 180x200 cm großen Matratzen Topper ist ihr ausgleichender Effekt. Auch wenn die Matratze den richtigen Härtegrad besitzt, kann der Liegekomfort für manche Schläfer durchaus zu hart sein. Dies kann der Topper ausgleichen und sorgt somit für einen besseren Liegekomfort.


Weitere Matratzengrößen im Test

Weitere Testberichte & Ratgeber

      Matratzen.info Testberichte