Tonnentaschenfederkern Matratze Test & Ratgeber

Bereits seit Jahren wird die Tonnentaschenfederkern Matratze immer beliebter, doch warum ist dies so?

Was ist eine Tonnentaschenfederkern Matratze?

Eine Tonnentaschenfederkern Matratze besteht aus vielen verschiedenen Federn, welche in einzelnen Taschen vernäht eine Matratzenlage bilden. Die Federn werden bei dieser Matratzenform in einzelnen Taschen vernäht, damit diese sich nicht aneinander reiben und somit die Matratze in der Nacht quietschen und knarren könnte. Dank der hohen Spannkraft der Federn und dank der Möglichkeit verschiedene Härtegrade und Zonen innerhalb einer Matratze zu ermöglichen, empfinden die Nutzer eine Tonnentaschenfederkern Matratze als äußerst komfortabel. Hinzu kommt, dass die Matratzen aufgrund ihrer Bauform die Bewegungen der Schläfer hervorragend aufnehmen und somit einen ruhigen und ungestörten Schlaf ermöglichen. Im Matratzen Test schneidet diese Matratzenart regelmäßig auch gut ab.

Wo liegt der Unterschied zur Taschenfederkernmatratze?

Der Unterschied zwischen der Tonnentaschenfederkern Matratze und der Taschenfederkernmatratze findet sich in der Bauform der Taschenfedern. Bei beiden Matratzenarten sind die Federkerne in einzelne Stofftaschen eingenäht und zu einer einheitlichen Matratzenlage verbunden. Taschenfederkerne sind allerdings spiralförmig und Tonnentaschenfederkerne bauchig und in ihrer Mitte gewölbt. Hierdurch entstehen zwei Vorzüge, welche nicht zu unterschätzen sind. Zum einen ist die Luftzirkulation bei den Tonnentaschenfederkernen deutlich besser, da deutlich mehr Hohlräume vorhanden sind. Zudem bietet dieser Aufbau eine deutlich höhere und bessere Punktelastizität. Somit kann der Schlafende auf einer Tonnentaschenfederkernmatratze in der Regel besser und erholsamer schlafen und profitiert vom frischeren und trockeneren Schlafklima. Auch gegenüber der normalen Federkernmatratze ist die Tonnentaschenfederkern Matratze deutlich hochwertiger.

Vor- und Nachteile der Tonnentaschenfederkern Matratze

Vorteile
  • Die Tonnentaschenfederkern Matratzen leiten sehr gut die Feuchtigkeit ab und eignen sich somit auch für stark schwitzende Personen, welche somit einen ruhigen und ungestörten Schlaf genießen können.
  • Die Wärmedämmung der Matratze ist recht gering, sodass ein kühler und angenehmer Schlaf auch in den warmen Monaten ermöglicht wird.
  • Die Matratze passt sich aufgrund der guten Punktelastizität optimal an den Körper des Schläfers an. Eine Unterteilung in verschiedene Zonen verstärkt diesen Effekt für den Schläfer nochmals.
  • Die Tonnentaschenfederkern Matratze absorbiert die Bewegungen des Schläfers optimal und sorgt somit für einen ruhigen und ungestörten Schlaf.

Nachteile
  • Die Tonnentaschenfederkern Matratzen sind aufgrund ihrer Bauform und ihres Materials recht schwer. Somit ist das regelmäßige Wenden der Matratze für viele Menschen aufwändig oder bei geringer Körperkraft nicht mehr eigenständig zu bewerkstelligen.
  • Die Matratzen bieten nur eine geringe Wärmeisolierung und können somit im Winter von einigen Schläfern als zu kalt wahrgenommen werden. Dies lässt sich allerdings durch Matratzen Topper leicht beheben.

Tonnentaschenfederkern Matratze Größen

  • 90x200 cm
    Mit den Maßen 90x200 cm ist diese Tonnentaschenfederkern Matratze optimal für ein Einzelbett geeignet. Punktelastisch und atmungsaktiv profitiert der Schläfer vom ruhigen und angenehmen Komfort der Matratze. Zudem kann die Matratze auch doppelt in King-Size-Betten der Größe 180 x 200 cm verwendet werden.
  • 100x200 cm
    Mit 100x200 cm ist die Matratze sowohl für Einzelbetten als auch für besonders große Doppelbetten geeignet. So können zwei dieser Matratzen in einem King-Size-Bett von 200x200 cm verwendet werden. In beiden Varianten überzeugt die Tonnentaschenfederkern Matratze durch ihren komfortablen Halt und ihren guten Abtransport von Feuchtigkeit während der Schlafphase.
  • 140x200 cm
    Die 140x200 cm Matratzen sprechen für einen Einsatz im sogenannten kleinen Doppelbett. Diese Form der Doppelbetten ist in Deutschland recht häufig. Dank der guten Absorption der Bewegungen können auch zwei Schläfer bequem auf dieser Tonnentaschenfederkern Matratze Schlaf finden.
  • 180x200 cm
    Eine Tonnentaschenfederkern Matratze für das sogenannte King-Size-bett. Die großen Doppelbetten können mit zwei einzelnen Matratzen oder einer durchgängigen Matratze ausgestattet werden. Die gute Luftzirkulation und vor allem die gute Punktelastizität machen bei großen Betten die Tonnentaschenfederkernmatratze besonders beliebt.

Worauf beim Kauf einer Tonnentaschenfederkern Matratze achten?

  1. Die Anzahl der Federn
    Die Federn sorgen in der Tonnentaschenfederkern Matratze für die hohe Punktelastizität. Aus diesem Grund kann grundsätzlich gesagt werden, dass mehr Federn automatisch auch eine bessere Punktelastizität bieten. Grundsätzlich sollten eine Matratze im Format 100 x 200 cm mindestens 1.000 Federn aufweisen können. Dadurch steigt zwar auch das Gewicht der Matratze, doch dieses Mehrgewicht ist sein Geld wert.
  2. Der Härtegrad
    Wenn Sie eine Matratze kaufen, sollte der Matratzen Härtegrad sowohl zu Ihrem individuellen Körpergewicht als auch zu Ihren Bedürfnissen passen. Es kann durchaus sinnvoll sein auf einen höheren Härtegrad zurückzugreifen und den Liegekomfort beispielsweise über weiche Topper zu erhöhen, wenn Sie beispielsweise mit einem schwereren Partner die Matratze teilen.
  3. Die Liegezonen
    Grundsätzlich sollten Sie ein Modell mit mindestens 7 Zonen wählen. Hier sind die einzelnen Zonen an die Gewichtsverteilung des Körpers angepasst und geben unterschiedlich stark nach. Somit wird der Körper im Schlaf optimal gestützt und Sie können deutlich erholsamer schlafen.

Weitere Testberichte & Ratgeber

Fragen, Meinungen oder Feedback? Hinterlasse ein Kommentar!

Matratzen.info Testberichte