Lattenrost 80x200 cm Test & Beratung

Lattenrost Test 2018

Lattenrost 80x200

Ein Lattenrost mit den Maßen 80x200 cm kann sich sowohl für Einzel- als auch für Doppelbetten eignen - zeigt sich also vergleichsweise vielseitig. Deutlich vielseitiger als die Einsatzmöglichkeiten der Maße sind jedoch die verschiedenen Varianten des Lattenrostes. Vom einfachen Rollrost über anpassbare oder sogar elektrisch steuerbare Modelle finden sich zahlreiche verschiedene Ausführungen im Handel.

Lattenrost 90x200 Test - die Testsieger

Welcher Lattenrost hat im Lattenrost Test wie abgeschnitten?


SLEEP BEST 42 Vario

Der Federholzrahmen SLEEP BEST 42 Vario verfügt über ein manuell verstellbares Kopfteil und einen 7-Zonenaufbau. Ausgestattet mit 42 Federholzleisten und Trio-Kautschukkappen ist das Lattenrost anpassungsfähig und elastisch. Zudem lässt sich das Modell zwölffach in der Härte regulieren und damit optimal auf die eigene Vorliebe anpassen.
Das Modell ist also hochwertig und variabel, dabei aber erschwinglich.

Betten-ABC-Lattenrost MAX 1 NV MZV

Das durchgängig gefederte Betten-ABC-Lattenrost MAX 1 NV MZV besteht aus 28 Leisten. Die Mittelzone ist dank fünf in der Härte verstellbarer Latten im Härtegrad und der Elastizität variabel. Aufgrund der Duo-Kappen aus Kautschuk federt das Lattenrost MAX 1 NV MZV flexibel und zeigt sich belastbar.

Dennoch ist es in der Anschaffung überraschend günstig und ist damit preislich mit einem Ikea Lattenrost zu vergleichen.

FMP Rhodos KF

Das FMP Rhodos KF ist ein vielfach verstell- und anpassbarer Lattenrost. Aufgeteilt in sieben Zonen lässt es sich individuell auf die eigenen Schlafgewohnheiten und gesundheitlichen Bedürfnisse ausrichten. Der Härtegrad kann in jeder Zone in neuen Stufen variiert werden. Die Verstellung des Kopf- und Fußbereichs erfolgt hingegen stufenlos. Neben den Trio-Kappen aus Kautschuk für die Federung der einzelnen Latten gibt es bei dem FMP Rhodos KF-Modell noch eine weitere Besonderheit: Die Leisten überragen den Rahmen. Daher entsteht selbst dann keine Lücke, wenn zwei einzelne Lattenroste nebeneinander in einem Bettrahmen eingesetzt werden.


Rollrost 80x200

Der Name verrät bereits, dass der Rollrost platzsparend gerollt und verstaut werden kann. Er eignet sich daher unter anderem als Unterlage für Gästebetten. Zudem sind Rollroste preislich sehr günstig - dafür sind die Latten jedoch auch nicht verstellbar. Wer mit erhöhten Beinen schlafen muss oder einen festeren Härtegrad im Nacken und Kopfbereich benötigt, kann dies also nicht mit einem Rollrost bewerkstelligen. Auch die fehlende beziehungsweise nur minimal vorhandene Federung kann zum Problem werden, wenn bereits Rücken- oder Gelenkbeschwerden bestehen. Der Rollrost ist daher nur eingeschränkt empfehlenswert.


Tellerlattenrost in 80x200

Der Tellerlattenrost unterscheidet sich von einem traditionellen Lattenrost durch seine federnden Elemente. Lattenroste bestehen aus querverlaufenden Latten, Tellerlattenroste aus einzelnen Tellern. Diese erlauben nicht nur eine Federung nach oben und unten, sondern sind in jede Richtung beweglich und das sogar am äußersten Lattenrostrand. Sie können sich daher punktgenau an das aufliegende Gewicht anpassen und versprechen einen besonders rückengesunden Schlaf.

Weiterhin hat die Matratze auf Tellerlattenrosten eine geringere Auflagefläche, was eine bessere Belüftung ermöglicht. Allerdings machen sich diese Vorteile auch im Preis bemerkbar.


Federholzrahmen 80x200

Bei einem Federholzrahmen Lattenrost handelt es sich um eine verbreitete Variante. Der Federholzrahmen besteht aus einem Massivholzrahmen und einer Auflage aus Federholzlatten. Die Ausführung kann elektrisch, flexibel oder starr sein. Zudem können je nach Ausführung einzelne Latten und Zonen in ihrer Flexibilität verstellt werden - auf diese Weise lässt sich eine optimale Anpassung vornehmen.

Vor allem elektrische und verstellbare Federholzrahmen sind vergleichsweise preisintensiv und sollten nicht mit Federkernmatratzen kombiniert werden. Besser ist die Verbindung aus einem Federholzrahmen und einer Schaumstoffmatratze.


Elektrischer Lattenrost mit Motor 80x200 cm

Ein elektrischer Lattenrost lässt sich durch seinen Motor sehr bequem an den aktuellen Bedarf anpassen. Erhöhtes Kopfteil, um noch lesen oder fernsehen zu können oder erhöhte Beine und Füße zur Entlastung der Venen im Schlaf - beides und mehr ist möglich aber natürlich abhängig vom jeweiligen Modell.
Beim Kauf sollte daher darauf geachtet werden, dass der elektrische Lattenrost über die gewünschten Anpassungsmöglichkeiten verfügt und zudem der Strom komplett abgestellt werden kann. Auch eine Fernbedienung ist von Vorteil, da sie die Bedienung noch bequemer gestaltet.


Weitere Lattenrost Größen


Worauf ist beim Kauf des Lattenrostes zu achten?

  • Größe und Eignung: Ein 80x200 cm Lattenrost passt in einen Bettrahmen der entsprechenden Größe das erscheint logisch. Tatsächlich ist aber nicht jeder Lattenrost für jeden Bettrahmen geeignet. Ein elektrischer Lattenrost mit Motor benötigt beispielsweise Bodenfreiheit, die bei Lattenrostauflagen mit Quertraversen nicht gegeben ist. Bei Auflagewinkeln können wiederum keine Rolllattenroste eingelegt werden. Lediglich durchgehende Auflageleisten eignen sich im Prinzip für alle Lattenrost-Varianten. Selbst bei diesen muss aber darauf geachtet werden, dass die Maße stimmen. Bei Sonderanfertigungen oder einigen Herstellern ohne gebräuchliche Standardmaße kann das problematisch werden.
  • Individuelle Vorliebe: Ein elektrischer Lattenrost oder doch ein einfaches Rollrost? Federnd und anpassbar oder starr? Hier entscheidet neben dem Budget auch die persönliche Vorliebe und das Zusammenspiel mit der gewählten Matratze.
  • Anpassungsfähigkeit: Soll es elastisch oder etwas härter sein? Vor allem Menschen mit bereits bestehenden Rückenproblemen sollten auf einstellbare Lattenroste setzen, damit sie den Härtegrad individuell und passend zur aktuellen Matratze variieren können.


Warum ist ein Lattenrost wichtig?

Ein Lattenrost dient der Belüftung der Matratze. Etwa 180 Liter Schweiß landen pro Person und Jahr in der Matratze, Schonern und Bettwäsche. Damit es weder zur Schimmelbildung noch zum Stocken kommt, ist eine ausreichende Belüftung entscheidend. Der Lattenrost stellt die Verdunstung auch von unten sicher. Dadurch wirkt er sich positiv auf die Hygiene und auch auf die Lebensdauer der Matratze aus.

Auch zum elastischen Liegen trägt er bei. Denn der Lattenrost dient als Unterlage, die sich der Belastung der Matratze anpasst und hat damit auch Auswirkungen auf die Liegequalität hat. Darüber hinaus lässt sich bei entsprechenden Lattenrosten der Härtegrad - teils sogar unterschiedlich in den verschiedenen Zonen - einstellen. Damit ist er eine praktische und bequeme Ergänzung der Matratze.


Für wen eignet sich ein 80x200 cm Lattenrost?

Zunächst einmal natürlich für alle, die bereits einen Bettrahmen in entsprechender Größe besitzen oder keinen Platz für ein größeres Bett haben. Das trifft häufig auf Kinder, Jugendliche und Studenten aber auch Einzelschläfer zu. Darüber hinaus sind 80x200 cm Lattenroste auch für Doppelbetten mit einer Breite von 160 Zentimetern geeignet. Hier sind sie in Verbindung mit zwei einzelnen Matratzen vor allem dann sinnvoll, wenn sich zwei Menschen mit sehr unterschiedlichen Körpergewichten das Bett teilen oder aufgrund eines sehr leichten Schlafes die Übertragung von Bewegungen unerwünscht ist.
Bei einem Bettrahmen mit zwei separaten Lattenrostauflagen können zwei 80x200 cm Lattenroste auch in Kombination mit einer durchgehenden Matratze verwendet werden.

Weitere Testberichte & Ratgeber