Lattenrost 120x200 cm Test & Beratung

Lattenrost Test 2018

Lattenrost in 120x200 cm

Diese Lattenrost-Größe ist besonders für Singles interessant, denen Matratzen beziehungsweise Betten mit 100 oder 90 cm Breite zu klein sind. Der Lattenrost mit einer Größe von 120x200 cm liefert ausreichend Komfort, bleibt aber auch für kleinere Budgets finanzierbar. Interessierte Käufer können aus verschiedenen Varianten wählen.

Lattenrost 120x200 cm Test 2018

Folgende Lattenroste in der Größe 120x200 cm wurden im Lattenrost Test 2018 genauer getestet.

FMP Rhodos KF:
Besitzt 7 Zonen und satte 44 Federholzleisten. Sowohl das Kopf- als auch das Fußteil lassen sich individuell verstellen. Kann mit bis zu 180 kg belastet werden und eignet sich daher selbst für Übergewichtige. Kautschukkappen wurden dreifach verstärkt.

SLEEP BEST 42 VARIO:
Erstrahlt etwas bunter mit einem Mix aus Holztönen, Blau und Rot. Inklusive einem stabilisierenden Mittelgurt und mit einem 7 Zonensystem. Schulterfräsung ebenfalls integriert, zusätzlich lässt sich das Kopfteil noch anheben oder später wieder absenken, ist also verstellbar.

Betten-ABC Lattenrost MAX 1 NV MZV:
Bis 130kg belastbar, mit 28 Leisten und einer Mittelzonenverstellung sowie einem mittigen Gurt. Aus stabilem Schichtholz produziert, die Kappen aus Kautschuk wurden doppelt verstärkt, um eine gute Federung und Haltbarkeit zu gewährleisten.

Welcher Lattenrost ist der beste?

Käufer können unabhängig der Größe zwischen unterschiedlichen Variationen wählen, welche sich beispielsweise hinsichtlich der Konstruktion, Vor- und Nachteilen sowie dem Preis unterscheiden. Diese sind:

Rollrost im Test

Der Rollrost mit 120x200 cm verfügt über horizontale Leisten, die über elastische Bänder miteinander verbunden werden. Es kommt also kein fixierter Rahmen zum Einsatz. Dadurch ergeben sich Vorteile beim Transport und der Integration ins Bettsystem, zudem sind Rollroste selbst für kleinere Budgets eine gute Wahl. Nachteile entstehen hingegen beim Komfort, denn solch ein Rollrost lässt sich nicht individuell verstellen und verfügt zugleich über keine zusätzlich geförderten Liegezonen. Deshalb ist diese günstige Alternative vor allem dann eine gute Wahl, wenn Sie bis dato keine orthopädischen Probleme hatten.

Tellerlattenrost in 120x200

Der elementare Unterschied zu allen anderen Varianten vom 120x200 cm Lattenrost zeigt sich bei der Konstruktion. Zwar arbeiten Tellerlattenroste mit einem fixierten Rahmen, dafür aber nicht mit den klassischen Leisten. Stattdessen kommen modular angebrachte Teller zum Einsatz, die sich im dreidimensionalen Raum bewegen und somit wie maßgeschneidert der Liegeposition und Gewichtsverteilung anpassen. Flexibilität und Komfort sind also große Stärken, ebenso schonen Tellerlattenroste die Gelenke. Nachteile zeigen sich durch den eher hohen Preis. Mehr solcher Teller stehen stellvertretend für eine höhere Qualität.

Federholzrahmen Zusammenfassung

Ein Federholzrahmen mit 120x200 cm Größe ist der zeitlose Klassiker unter den Lattenrosten. Die Leisten werden üblicherweise mit einem Abstand von 3 bis 4 cm zueinander in einem festen Rahmen eingebaut, für eine zusätzliche Fixierung sorgen beispielsweise noch Mittelgurte. Federholzrahmen verfügen über ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und oftmals über mehrere Liegezonen, aufgrund dieser Vorteile sind sie selbst für Menschen mit häufigen Gelenk- und Rückenschmerzen eine gute Wahl. Weitere Vorteile ergeben sich, wenn der Federholzrahmen über verschiedene Härtegradregulierungen zur Anpassung an das eigene Körpergewicht verfügt.

Elektrischer Lattenrost in 120x200cm

Ein elektrischer Lattenrost punktet vor allem durch seine flexiblen Verstellmöglichkeiten, welche nicht mehr manuell mit Hilfe der eigenen Körperkraft erledigt werden müssen, sondern stattdessen durch elektrische Antriebe übernommen werden. Sie sind im Regelfall in 7 Zonen unterteilt, welche sich individuell verstellen lassen. Auf diese Weise kann die Liegeposition noch spezifischer auf Ihre Wünsche hin ausgerichtet werden. Mit Hilfe einer Fernbedienung entstehen weitere Vorteile beim Komfort. Nachteile zeigen sich indes bei dem höheren Preis und dem ebenfalls recht hohen Gewicht, wodurch sich diese schwerer in das Bettsystem einsetzen lassen.

Lattenrost 120x200 cm mit integriertem Motor

Mindestens ein Motor ist bei dieser Variante vom Lattenrost integriert, oftmals kommen sogar Doppel- oder Vierermotoren zum Einsatz. Schwächen dieser Lösungen zeigen sich beim Preis und dem hohen Gewicht, das vor allem bei einem Umzug negativ auffällt. Weiterhin muss das Bettsystem genügend Platz anbieten, um den Motor zu integrieren, der sich üblicherweise an der Unterseite befindet. Dafür lassen sich diese Lattenroste ganz bequem per Fernbedienung steuern, besitzen verschiedene Liegezonen und können zum Lesen, Fernsehen oder zum Schlafen in einer bestimmten Position die perfekte Lösung darstellen.

Weitere Lattenrostgrößen:

Worauf gilt es beim Kauf von einem Lattenrost immer zu achten? 

  • Achten Sie darauf, dass der Lattenrost mit Ihrem Bettsystem, der Matratze und dem eigenen Körpergewicht kompatibel ist. Die Vorzüge der einzelnen Variationen können nur dann voll ausgespielt werden, wenn tatsächlich ein insgesamt durchdachtes und aufeinander abgestimmtes System entsteht. Übergewichtige müssen speziell nach einem Lattenrost von 120x200 cm Größe schauen, welches das höhere Körpergewicht tragen und federn kann.
  • Informieren Sie sich vorab über die Anzahl der Leisten beziehungsweise Tellermodule. Eine einfache Faustregel besagt: Je mehr Leisten/Teller, desto höher auch die Punktelastizität und damit die Qualität.
  • Möchten Sie einzelne Bereiche verstellen, beispielsweise das Kopf- oder Fußteil, müssen Sie darauf achten, dass das bei dem Lattenrost möglich ist. Bei einigen Varianten, wie dem elektrischen Lattenrost mit Motor, ist das immer der Fall, bei einem Rollrost hingegen nie.
  • Schlafen Sie vorwiegend seitlich? Gehen Sie dann sicher, dass der Lattenrost über eine Schulter- und Beckenkomfortzone verfügt, um Gelenkschmerzen zu unterbinden.

Argumente für die Wichtigkeit von einem Lattenrost

Ein Lattenrost nicht einfach nur eine Unterlage. Durch die Freiräume zwischen den Leisten und Tellern sorgt der Lattenrost dafür, dass die Matratze weiterhin gut belüftet wird und sich somit keine Feuchtigkeit in dieser Staut. Das ist wichtig, denn angestaute Feuchtigkeit könnte sonst zu Milben- und Schimmelbefall führen. Weiterhin ist der Lattenrost auch für Sie wichtig, denn er liefert eine zusätzliche Federung und sorgt somit für einen höheren Schlafkomfort. Weitere Extras wie verstellbare Zonen können Ihnen den Aufenthalt im Bett noch weiter versüßen.

Für wen ist ein 120x200 Lattenrost geeignet?

Primär dürfte ein Lattenrost mit 120x200 cm Maßen für Singles interessant sein, die sich mehr Platz zum Schlafen als lediglich 70 bis 100 cm wünschen. Von Vorteil ist bei den Singlebetten-Lösungen, dass keine Kompromisse mit dem Partner eingegangen werden müssen. Sie sollten darauf achten, dass zwischen der unteren Seite vom Bett und dem Fußboden genügend Platz ist, wenn Sie sich einen elektrischen Lattenrost in 120x200 cm Größe kaufen möchten.

Weitere Testberichte & Ratgeber