Besten Pflanzen für das Schlafzimmer

Pflanzen sind im Schlafzimmer nicht nur dekorativ, sie beeinflussen auch Schlaf und Gesundheit. In diesem Beitrag werden 7 Pflanzen vorgestellt, die sich besonders gut für das Schlafzimmer eignen.


Diese 7 Pflanzen eignen sich besonders gut fürs Schlafzimmer

1. Sansiveria

Sansevieria Pflanze

Sansevieria Pflanze

Diese Pflanze wird auch Bogenhanf oder Schwiegermutterzunge genannt, da sie optisch an längliche Zungenformen erinnert. Auch nachts produziert sie Sauerstoff und filtert Schadstoffe aus der Luft. Sie zählt zu den beliebtesten Schlafzimmerpflanzen, weil sie besonders pflegeleicht ist. Es reicht aus, sie selten zu gießen und ihr einen halbschattigen Platz zu geben.

 

 

2. Efeu

Efeu Pflanze

Efeu Pflanze

Efeu filtert Schimmelsporen und andere Schadstoffe aus der Luft. Er kommt gut mit dunkleren Räumen zurecht und gedeiht prächtig. Efeublätter sind sehr giftig, daher sollte die Pflanze nur im Schlafzimmer der Erwachsenen und nicht im Kinderzimmer stehen.

 

 

3. Grünlilie

Grünlilie

Grünlilie

Die NASA konnte bei entsprechenden Untersuchungen belegen, dass die Grünlilie bis zu 90 Prozent des krebserregenden Formaldehyds aus der Raumluft herausfiltern kann. Sie produziert auch nachts Sauerstoff und ist sehr pflegeleicht. Die Grünlilie ist ungiftig und eignet sich besonders gut für das Kinderzimmer.

 

 

4. Birkenfeige

Birkenfeige

Birkenfeige

Die Birkenfeige wird auch Benjamini genannt und reinigt die Luft besonders effektiv von giftigen Schadstoffen. Sie bekämpft auch Giftstoffe, die Textilien ausdünsten und somit häufig in Schlafzimmern zu finden sind. Auch für diese Pflanze gilt, dass sie aufgrund ihrer eigenen Giftigkeit nichts im Schlafzimmer von Kindern verloren hat.

 

 

5. Aloe Vera

Aloe Vera Pflanze

Aloe Vera Pflanze

 

Die fleischigen Blätter der Aloe Vera haben nicht nur in der Kosmetik und Nahrungsergänzung einen Nutzen. Die Pflanze ist auch ein nächtlicher Sauerstoffspender. Tagsüber tut ihr ein sonniges Plätzchen besonders gut. Ansonsten ist die Aloe Vera sehr pflegeleicht und kommt mit einer geringen Bewässerung aus.

 

6. Einblatt

Einblatt Pflanze

Einblatt Pflanze

Diese Pflanze verbessert vor allem die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer. So können Beschwerden gelindert werden, die durch trockene Heizungsluft entstehen. Trockenen Schleimhäuten in Nase und Augen wird auf natürliche Weise vorgebeugt und die Verbreitung von Keimen in der Luft wird reduziert. Darüber hinaus filtert sie unter anderem Formaldehyd, Trichloräthylen und Benzole aus der Luft.

 

7. Efeutute

Efeutute Plfanze

Efeutute Plfanze

Die Efeutute wächst unermüdlich, auch wenn sie schattig steht. Sie benötigt wenig Pflege, nur hin und wieder etwas Wasser. Ihre Blätter sind giftig, weshalb sie auf keinen Fall im Kinderzimmer stehen sollte. In Schlafzimmern der Erwachsenen kommt sie aber sowohl hängend als auch im Topf stehend schön zur Geltung und erfüllt den Raum mit sauerstoffreicher und schadstoffarmer Luft.


Einige Pflanzenarten haben im Schlafzimmer nichts verloren

Pflanzen, die einen intensiven Duft verbreiten oder stark blühen, können für nächtliche Kopfschmerzen verantwortlich sein. Allergiker sollten außerdem darauf achten, auf Pflanzen zu verzichten, die Pollen verbreiten, da sonst unter anderem Schlaflosigkeit, rote Augen und eine verstopfte Nase drohen. Auch Pflanzen, die nachts keinen Sauerstoff produzieren, sondern diesen selbst in kleinen Mengen verbrauchen, sind in anderen Räumen besser aufgehoben. Allerdings ist die Bildung von Kohlendioxid durch Pflanzen wesentlich geringer als durch den Menschen.


Diese Anforderungen sollten Pflanzen im Schlafzimmer erfüllen

Einige Pflanzen sind in der Lage auch nachts Sauerstoff zu produzieren, indem sie ihn durch Fotosynthese mit Hilfe von Wasser, Kohlendioxid und des am Tage aufgenommenen Sonnenlichts herstellen. Des Weiteren können diese Pflanzen verschiedene Arten von Schadstoffen aus der Luft heraus filtern, so dass diese nicht mehr vom Menschen eingeatmet werden.

Unabhängig von der Wahl der Pflanzen, muss die Schimmelbildung in der Blumenerde verhindert werden, indem die Pflanze nicht übermäßig gegossen wird. Alternativ kann auch Hydrokultur verwendet werden. Dabei wird die Pflanze in Blähton kultiviert, auf dem sich keine Pilzsporen entwickeln.


Fazit: Beste Pflanzen für Schlafzimmer

Mit der richtigen Wahl der Pflanzen fürs Schlafzimmer lässt sich die Luftqualtität verbessern. Je mehr Pflanzen vorhanden sind, desto höher ist der Effekt. Die Pflanzen reichern die Raumluft mit Sauerstoff an, filtern Giftstoffe und erhöhen die Luftfeuchtigkeit, wenn diese durch die Heizungswärme ausgetrocknet ist. Die Schleimhäute und Atemwege werden geschont, wodurch der Schlaf erholsamer wird. Außerdem fühlen sich Menschen mit Pflanzen meistens wohler. Somit fördert auch ein psychologischer Effekt den gesunden Schlaf.

Weitere Testberichte & Ratgeber

Fragen, Meinungen oder Feedback? Hinterlasse ein Kommentar!

Matratzen.info Testberichte